Haußner gewinnt Schafkopftunier des JU Kreisverbandes

Büchenbach (dn) „Unter den Jungen ist das Schafkopfen nicht mehr so verbreitet. Aber wir setzen uns dafür ein, dieses urbayerische Kulturgut zu erhalten“, erklärte Matthias Nachtrab, Gemeinderatsmitglied und JU Ortsvorsitzender in Büchenbach. Gemeinsam mit dem JU Kreisverband organisierte Nachtrab darum zwischen den Jahren bereits zum 6. mal das traditionelle JU Schafkopftunier im Gasthaus Heyder in Büchenbach. Ebenfalls traditionell wird diese Veranstaltung überwiegend von älteren Spielern dankend angenommen. „Aber der Anteil an Spielern unter dreißig lag dieses mal sogar bei rund einem Drittel“, freute sich der JU-Kreisvorsitzende Daniel Nagl, der seine Teilnahme zugunsten eines verspätet erschienenen Spielers zurückzog.

Mit 36 Teilnehmern und neun Partien konnte die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um drei Partien gesteigert werden. Mit +67 sicherte sich Rudolf Haußner den ersten Platz. Zweiter wurde Jürgen Heinisch mit +62, Dritter Karl Heinz Niedermüller mit +53. Kein Kartenglück hatte dagegen Stefan Steuer. Mit stolzen -101 belegte er den letzten Platz. Nachtrab dankte bei der anschließenden Siegerehrung allen Preisspendern und denjenigen, die sich Zeit nehmen, ihren Kindern und Enkeln das „bayerischste aller Spiele“ zu vermitteln.


No Replies to "Haußner gewinnt Schafkopftunier des JU Kreisverbandes"